DR. NAMIKA PARKASH

Ärztin für Allgemeinmedizin


Abteilung für konservative Orthopädie – Orthopädisches Spital Speising


Zusatzqualifikationen (Auswahl): ÖAK Diplom für Notfallmedizin, ÖAK Fortbildungsdiplom, Diplom für Ernährungsmedizin


Spezialgebiete: Allgemein- und Familienmedizin, Vorsorgemedizin, Akupunktur und Ohrakupunktur, Ernährungsmedizin

Allgemeinmedizin

Die Allgemeinpraxis ist die wesentliche und erste Quelle der Versorgung. Sie nutzt die Ressourcen des Gesundheitssystems auf effiziente Weise durch Koordinierung der Betreuung, Zusammenarbeit mit anderen im Bereich der Primärversorgung tätigen Berufen und durch das Management der Schnittstelle zu anderen Spezialgebieten.

Sie befasst sich gleichzeitig mit den akuten und chronischen Gesundheitsproblemen der einzelnen Patienten und fördert die Gesundheit und das Wohlbefinden.

Ziel ist es, die Gesundheitsprobleme in ihrer physischen, psychologischen, sozialen, kulturellen und existenziellen Dimension zu erfassen.

Ganzheitliche Medizin

Der Begriff Ganzheitliche Medizin steht für die Integration von universitärer, naturwissen­schaftlich ausgerichteter Medizin und Komplementärmedizin unter besonderer Berücksichtigung psychischer und geistiger Aspekte.

Ganzheitsmedizin ist die ärztliche Kombination von Schul- und Komplementärmedizin.

Das Ziel dieser integrativen Form der Medizin ist es, Krankheiten und Dysfunktionen zu heilen und Selbstheilungsvorgänge durch regulative und informative Prozesse im Menschen anzuregen, um die Gesundheit zu fördern und zu stärken (Salutogenese).

Leistungsspektrum

Allgemein- und Familienmedizin
Dr. Namika Parkash bei der Untersuchung einer Patientin im medsyn

Allgemein- und Familienmedizin

Die Allgemeinmedizin arbeitet mit einem personenbezogenen Ansatz, der auf das Individuum sowie auf dessen Familie und Lebensumfeld ausgerichtet ist, und bedient sich eines besonderen Konsultationsprozesses, der durch effektive Kommunikation zwischen Arzt und Patient den Aufbau einer Langzeitbeziehung ermöglicht.

Der Aufgabenbereich der Allgemeinmedizin umfasst:

  • Vorsorgeuntersuchungen
  • Krankmeldungen
  • Impfungen
  • Beratung und Behandlung im Rahmen akuter und chronischer Erkrankungen
  • Hausbesuche
  • Schulmedizinische Befunderhebung etc.

Für Informationen und Auskünfte zum Thema Allgemein- und Familienmedizin steht das Ordinationsteam gerne zur Verfügung.

Dr. Namika Parkash
Allgemeinmedizin im medsyn
Führerschein-Untersuchungen
Dr. Namik Parkash, Ärztin für Allgemein- und Ganzheitlliche Medizin im medsyn

Die Führerscheinuntersuchung ist eine ärztliche Untersuchung, die laut Führerscheingesetz für alle Führerscheinbewerber verpflichtend ist und das Ziel hat, den Gesundheitszustand sowie die Fahrtüchtigkeit zu überprüfen. Das ärztliches Gutachten, das die Eignung zum Lenken von Kraftfahrzeugen nachweist, sollte noch vor dem Beginn der Führerscheinausbildung gemacht werden und darf zum Zeitpunkt der Erteilung nicht älter als 18 Monate sein.

Diese Untersuchung biete ich in meiner Funktion als sachverständige Ärztin entsprechend dem Führerscheingesetz in meiner Ordination an. Bitte beachten Sie hierfür folgende Punkte:

  • Die Führerscheinwerberin/der Führerscheinwerber darf innerhalb der letzten fünf Jahre nicht in meiner regelmäßigen Behandlung gewesen sein (Hausarztregelung).
  • Sollten Sie Brillen oder Kontaktlinsen tragen, benötigen Sie zur Untersuchung eine Bestätigung Ihres Augenarztes oder Optikers über die Dioptrien der Brille oder Kontaktlinsen. Diese Bestätigung darf zum Untersuchungszeitpunkt nicht älter als 6 Monate sein.
  • Bitte bringen Sie einen gültigen Lichtbildausweis zur Untersuchung mit (Reisepass, Personalausweis, Führerschein).

Ein „Nachbringen” des Ausweises oder der Bestätigung über die Brillenstärke ist leider nicht möglich. In einem solchen Fall darf ich die Untersuchung nicht durchführen

Kosten:

  • 35 Euro für die Untersuchung bei den Klassen A (A1, A2), B, BE und F
  • 50 Euro für die Untersuchung bei den Klassen C (C1), D (D1), CE (C1E), DE (D1E)
  • 130 Euro für ein verkehrspsychologisches Screening bei der Klasse D
Ernährungsmedizin
medsyn-280622855

Wissenschaftlich ist es erwiesen, dass aufgrund des Wandels unserer Lebens- und Essgewohnheiten, die Anzahl bestimmter chronischer Krankheiten wie Fettleibigkeit, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Zahnerkrankungen und Osteoporose sowohl in den Industrieländern als auch in Entwicklungsländern gestiegen ist. Nun stellen sich folgende Fragen.

Wie können gesunde Ernährung und Bewegung uns helfen das Risiko für diese chronischen Krankheiten zu verringern? Kann man sich gesund essen?

Die Ernährungsmedizin ist eines der ältesten Heilkünste überhaupt und geht bis zur Zeit Hippokrates zurück, welcher schon bereits vor mehr als 2000 Jahren sagte: „Die Nahrung sei Eure Medizin…”

Ganz klar! Wer sich schon sehr früh mit dem Thema der Ernährung auseinandersetzt, kann nicht nur seine Gesundheit selbst in die Hand nehmen sondern hat den großen Vorteil, präventiv mitzuwirken, um langjährige Medikamenteneinnahmen hintanzustellen zu können.

Daher ist es mir, als Ihre Allgemeinmediziner mit u.a. Schwerpunkt der Ernährungsmedizin wichtig, gemeinsam mit Ihnen individuelle Wege zur Wiedererlangung sowie Erhaltung Ihrer Gesundheit und der Lebensqualität zu finden.

Zur Behandlung von:

  • Prävention ernährungsabhängiger Krankheiten
  • Typ II – Diabetes mellitus
  • Mangelernährung
  • Übergewicht und Adipositas
  • Life-Work-Balace
  • Osteoporose und Ernährung
  • Hautkrankheiten und Ernährung
  • Diätische Beratung
  • u.v.m.
Akupunktur und Lasertherapie
Akupunkturanwendung durch D. Namika Parkash, medsyn

Die Akupunktur, eine der bedeutendsten Therapieformen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), blickt auf eine jahrtausende alte Tradition und gilt als Herzstück der chinesischen Medizin. Unter Akupunktur versteht man die gezielte therapeutische Beeinflussung von Körperfunktionen über spezifische Punkte der Körperoberfläche. Sie umfasst aber auch die Diagnostik und Therapie von Krankheiten auf der Basis der Grundlagen der traditionellen chinesischen Medizin sowie auch neuzeitlicher Gedankenmodelle.

Der Wirkmechanismus der Akupunktur beruht auf einer Anregung und Wiederherstellung der körpereigenen Regulation. Sie wird in den verschiedensten Fachgebieten in Prävention, Therapie und Rehabilitation bei funktionellen, psychosomatischen und organischen Erkrankungen und bei Schmerzzuständen eingesetzt.

Krankheiten sind in der Akupunktur auf eine Störung im Fluss der Lebensenergie zurückzuführen. Es kann eine Schwäche oder eine Fülle der Lebenskräfte vorliegen. Auch eine Blockade im Fluss der Lebensenergie kann Schmerzen oder andere Gesundheitsstörungen und Krankheiten hervorrufen.

Die Akupunkturbehandlung macht es sich zum Ziel, den Organismus auszugleichen und die Harmonie zwischen Geist und Körper mit seinem Umfeld wieder herzustellen. Zusätzlich wird der Körper auch gegen schädigende Einflüsse widerstandsfähiger gemacht.

Insbesondere die Ohroberfläche stellt eine Reflexzone dar, über die alle Teile des Körpers erreicht werden können. Durch Reizungen an bestimmten Stellen am Ohr mit speziellen dünnen Ohr-Nadeln, Laserakupunktur oder auch Dauernadeln, ist eine Behandlung von Störungen, Schmerzen und Erkrankungen in den entsprechenden Organen oder Körperteilen möglich. Immer mehr aber auch in der Therapie von Suchtkrankheiten (wie Nikotin- und Alkoholabhängigkeit) hat sich die Ohrakupunktut erwiesen.

Die Akupunktur wird angewandt zur Behandlung von:

  • Erkrankungen des Atmungssystem
  • Bronchialasthma
  • Gastrointestinale Störungen
  • Schlafstörungen
  • Saisonale allergischer Rhinitis
  • Muskuloskeletale Erkrankungen
  • Chronische Schmerzen
  • Schwangerschaftsbeschwerden
  • u.v.m.

Für Informationen und Auskünfte zum Thema Akupunktur und Lasertherapie steht das Ordinationsteam gerne zur Verfügung.

Dr. Namika Parkash, Akupunktur
medsyn-allgemeinmedizin-akupunktur-1
Stosswellentherapie
Stosswellentherapie im medsyn

Bei der Stosswellentherapie werden energiereiche Schalldruckwellen an bestimmten Körperarealen angewendet, die an den betreffenden Stellen Heilungsprozesse anregen. Die Methode ist an sich schmerzarm und nur mit geringen Nebenwirkungen, die alle samt vorübergehend sind, verbunden.

Bei medsyn bieten wir das gesamte Anwendungsspektrum der Stosswellentherapie an, das heißt sowohl radiäre, als auch fokussierte Stosswellenbehandlungen.

Um den höchsten Ansprüchen an Qualität und Leistung gerecht zu werden, verwenden wir ein Stosswellengerät der aller neuesten Generation mit einem Energiebereich von 0,01 – 0,55mJ/mm² bzw. einem Druck von 0,3 – 5,0 bar.

Der Schallkopf wird dabei vom Arzt auf das betroffene Areal gehalten und es erfolgt die Abgabe von Stoßwellen in das Gewebe. Die Häufigkeit und Dauer der Behandlung ist abhängig von der Diagnose. Zumeist werden 1.500 – 3.000 Impulse bei einer durchschnittlichen Behandlungsdauer von 10 Minuten abgegeben. Selten sind mehr als 3 Behandlungen notwendig. Im Anschluß an die Therapie ist bei besonderen Diagnosen eine Schonung der Region für bis zu 2 Wochen vorgesehen.

Als Behandlungsform ist die Anwendung der Stosswelle nebenwirkungsarm, wobei gelegentlich im Behandlungsgebiet kleine Blutergüsse und Schwellungen auftreten können. Eine vorübergehende Schmerzverstärkung ist ebenso möglich.

Die Therapie ist bei fast allen Patientengruppen anwendbar, wobei Schwangere und Patienten mit Herzschrittmacher ausgenommen sind.

Die wichtigsten Anwendungsgebiete der Stoßwellentherapie sind:

  • Fersensporn
  • Achillessehnenbeschwerden
  • Kalkschulter
  • Tennis- und Golfer-Ellenbogen
  • Faszien-Behandlungen
  • Muskelbeschwerden
  • Triggerpunktbehandlungen

Die Stosswellentherapie ist eine wissenschaftlich durch und durch fundierte Therapieform mit sehr guten Behandlungserfolgen.

Für Informationen und Auskünfte zum Thema Stosswellentherapie steht das Ordinationsteam gerne zur Verfügung.

Stosswellen-Gerät der neuesten Generation im medsyn
CRYOFOS – Kältereiztherapie
CRYOFOS – Kältereiztherapie

Die Neuroreflektorische Schmerztherapie oder auch Kältereiztherapie ist eine natürliche und universell anwendbare Technik zur Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen.

Es handelt sich hierbei um eine Thermoschock-Therapie die rasch und komplikationsfrei zur Schmerzbekämpfung dient.

Bei der Cryofos-Therapie wird das Behandlungsgebiet mittels hyperbarem CO2-Gas innerhalb von Sekunden auf etwa 2-4 °C heruntergekühlt. Dieser Thermo-Schock führt zu einer neuroreflektorischen Erweiterung der Gefäße und damit zu einem schnelleren Abtransport der Entzündungsmediatoren wie Prostaglandin, Serotonin und Histamin. Dadurch werden Ödeme, Hämatome und lokale Entzündungen wesentlich schneller abgebaut als durch andere Therapieformen.

Der Wirkmechanismus beruht auf der Hemmung von Schmerzrezeptoren und Entzündungs-Enzymen, sowie auf der intensiven Vasodilitation (Gefäßerweiterung) und der Muskelentspannung infolge eines myostatischen Reflexes im Rückenmark

Die Anwendbarkeit der Behandlung besteht sowohl in der Akutphase, als auch in der chronischen Phase.

Die wichtigsten Anwendungsgebiete sind:

  • Akute Sportverletzungen
  • Prellungen
  • Hämatome
  • Zerrungen und Bänderrisse
  • Rheumatische Entzündungen
  • Epicondylitis
  • Fersensporn
  • Arthrosen
  • Wirbelsäulenbeschwerden
  • M.Sudeck (Stadium I und II)
  • Postoperative Behandlung
  • usw.

Die neuroreflektorische Kältereiztherapie ist eine anerkannte Therapiemaßnahme, die ohne Nebenwirkungen, kostengünstig eine rasche Linderung von Beschwerden ermöglicht.

Für Informationen und Auskünfte zum Thema Kältereiztherapie steht das Ordinationsteam gerne zur Verfügung.

CRYOFOS – Kältereiztherapie im medsyn
REPULS-Therapie
REPULS-Therapie im medsyn

REPULS ist eine hochwirksame Therapie, die besonders schonend, einfach und rasch die Abheilung von Entzündungsprozessen fördert und so zur schnellen Schmerzlinderung führt.

Der REPULS Tiefenstrahler arbeitet mit gepulstem hochintensivem kaltem Rotlicht, das ohne Wärme tief in das Gewebe eindringt und den entzündungssteuernden Leukotrienstoffwechsel unterbricht. Schmerzen können so frei von Nebenwirkungen erfolgreich gelindert und beseitigt werden.

Der Repuls-Tiefenstrahler wird bei folgenden Indikationen angewendet:

  • Am Bewegungsapparat bei Sehnenerkrankungen, Tendinosen (Sehnenveränderungen, Sehnenschmerzen), Tendinitis (Sehnenentzündung, Insertionstendinopathien (Sehnenansatzveränderungen), Verstauchungen
  • Zur Schmerzlinderung bei Muskelschmerzen und Muskelverspannungen, sowie Muskelverhärtungen
  • Bei Erkältungserkrankungen
  • Zur Wundheilung, bei schlecht heilenden Wunden
  • Bei Hautentzündungen, wie Dermatitis, Ekzemen und Geschwüren
  • Bei chronischen Hautausschläge, wie Neurodermitis, bei Akne, Abszessen, Furunkulose, Schuppenflechte
  • usw.

Für Informationen und Auskünfte zum Thema REPULS-Therapie steht das Ordinationsteam gerne zur Verfügung.

Die Ganzheitliche Medizin sieht den Menschen in seiner seelisch-körperlichen Gesamtheit und in der Interaktion mit seiner Umwelt und berücksichtigt die Subjektivität und Individualität der Symptome und die Reaktionen der Patienten in Diagnose und Therapie. Viele Krankheitsbilder lassen sich nahezu komplikationsfrei behandeln und therapieren.

 

medsyn – Gemeinsam für Ihre Gesundheit

–  DR. NAMIKA PARKASH  –

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme. Unsere Mitarbeiter kümmern sich sofort um Ihr Anliegen.

Nicht lesbar? Neuen Text laden. captcha txt